Was hilft gegen chronische Bronchitis

Unterstützen durch Teilen

chronische BronchitisWas ist eine chronische Bronchitis?

Die chronische Bronchitis zählt zu den häufigsten Krankheiten. Sie betrifft vor allem die Raucher und wird daher auch oft Raucherhusten genannt.

Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) wird die chronische Bronchitis mit folgenden Worten definiert: „Husten und Auswurf an den meisten Tagen während mindestens drei Monaten in zwei aufeinanderfolgenden Jahren“.

Die Ursachen für eine solche Bronchitis können verschieden aussehen, die häufigste Ursache ist das Tabakrauchen, aber auch Abgase oder andere Umweltfaktoren können mit der chronischen Bronchitis in Verbindung gebracht werden.

Bei dieser Bronchitis-Form sammelt sich vor allen Dingen, über Nacht der Schleim an, sodass die betroffenen Personen, am Morgen sehr stark husten müssen.

Fünf typische Symptome von Bronchitis sind: schmerzender Husten, Luftnot, Auswurf, Brustschmerzen oder aber auch eine pfeifende Atmung.

Falls Sie diese Symptome feststellen, sollten Sie schleunigst zum Arzt gehen. Bronchitis bei Kindern kommt besonders häufig vor und tritt in der Regel in Verbindung mit Infektionen auf

Was hilft gegen chronische Bronchitis und wie können Sie vorbeugen?

Mit einer chronischen Bronchitis ist nicht zu spaßen, denn daraus können ernsthafte Folge-Erkrankungen und Schäden entstehen.

Zu den besten Präventionsmaßnahmen zählt, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen und falls dies bereits geschehen ist, sollten Sie unbedingt aufhören zu rauchen. Rauchen ist bekanntlich eine der schädlichsten Angewohnheiten, und zwar nicht nur in Bezug auf die chronische Bronchitis.

Auch sollten Sie sehr darauf achten, dass Sie sich möglichst nicht in der Gegend von schädlichen Dämpfen aufhalten, denn auch starke Luftverschmutzung kann zu einer chronischen Bronchitis führen bzw. eine Besserung der Bronchitis verhindern.

Es ist notwendig und sehr wichtig eine chronische Bronchitis gut auszukurieren. Wenn Sie diese nämlich nicht auskurieren, können Sie sowohl andere Menschen anstecken, aber auch Ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen. Je weiter die chronische Bronchitis fortschreitet, desto schlechter sind die Chancen, dass sie wieder komplett ausheilt.

Sie sollten sehr viel trinken, damit sich der Schleim besser lösen kann, zudem sind auch Vitamine sehr wichtig für den Körper. Auch ein warmer, 20-minütiger Brustwickel mit anschließender Bettruhe ist sehr gut und kann helfen.

Schwitzkuren und heiße Dampfbäder sind ebenfalls empfehlenswert, sowie weitere Hausmittel gegen Bronchitis, etwa Bronchitis-Tee, Zwiebelsaft etc.

Tags: ,

Kategorie: Allgemein